Monica von Silberschatten

magische Musik mit Keltischer Harfe

 

Hauptseite********** Fotos********** Zeitungsartikel********** Kontakt********** Videos

 

Interview von Monica von Silberschatten für LEO AKTIV:

Magische Musik mit keltischer Harfe
Den Zauber des Duos alleine weitertragen

________________________________________________________________________

 

Nur ein paar Beispiele und Ausschnitte von dem was die Zeitungen über das Duo Silberschatten - Ombra d´Argento gesagt haben:

 

 

... bezauberten das Publikum im Wasserschloss (von Bad Rappenau) mit einer musikalischen Reise durch Zeit und Raum.
(Rhein Neckar Zeitung, 24.2.2014)

 

... Stundenlang hätte das noch so weitergehen können: ...
... Die Musik von Silberschatten leitet Gedanken in eine kraftvolle Richtung.
(Kraichgau Stimme, 22.2.2014)

 

... Ein gehauchtes "Schön", ein geflüstertes "Super" des sensibilisierten Publikums geht im aufbrandenden Applaus unter.
(2014-02-22 Kultur-Stimme, 22.2.2014)

 

... "Ausverkauft" stand am Samstagabend an der Tür des kleinen Theaters ...
(Heidenheimer Zeitung, ... 2012)

Zeitlos aber nicht stillos
... Mal mystisch flackernd, mal flink zitternd umspielte er die dumpfen Akkordbrechungen der keltischen Harfe sehr elegant und charmant.
(Bretten, 24. Januar 2012)

 


... Augenweide und Ohrenfreude mit Silberschatten ...
(Heilbronner Stimme, 17.4.2009)

 


... Jeder Harfenton klar und frisch wie ein Tautropfen, führt mal sie, mal gibt die Mandola den Ton an, dann wieder fließen beide Melodielinien in harmonischer Eintracht zusammen. ...
(Bad Rappenau, 17.4.2009)

 


... Dass man auch mit leisen und zarten Klängen eine große Zuhörerschaft in seinen Bann ziehen kann, hat das Duo Silberschatten am Samstagnachmittag mit seinen keltisch inspirierten Stücken im alten Dorfkern bewiesen. ...
(Stuttgarter Zeitung, Kornwestheim & Kreis Ludwigsburg, 11.8.2008)

 


Musikschmaus unter Tage
... Ihre Musik ist sehr virtuos und klangvoll, schnelle Improvisationen vermischen sich mit kristallklaren Akzenten zu einem dichtmaschigen Klangnetz. ...
(Pforzheimer Kurier, 24.4.2008)

 


Klangerlebnis im Innern der Erde ... Der Berg klingt keltisch
... Dass das sympathische Musikerpaar hauptsächlich eigene Musik macht, ist an der Intensität ihres Spiels zu spüren. ...
(Online-Ausgabe der Pforzheimer Zeitung, 24.4.2008)

 


... Als würde der Wind musizieren.
Beim Konzert des Duo Silberschatten liegt Magie in der Luft.
(Schwarzwälder Bote, 14.8.2006)

 


... Dengler und Ferri zogen Jung und Alt in ihren Bann und nahmen ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise durch das Europa längst vergangener Jahrhunderte. ...
(Südkurier, 7.1.2006)

 


... Silberschatten bringt den besonderen Reiz dieser Instrumente mit passenden Melodien zum Klingen und nimmt die interessierten Zuhörer mit auf eine musikalische Phantasiereise bis ans "Ende der Welt" ...
... Virtuos, klangvoll, gleichermaßen beruhigend und anregend - ein musikalisches Geschenk, das in der Atmosphäre der Englischen Kirche besonders gut ankam und viel Beifall erhielt.
(Enztäler, 28.5.2005)

 


... "Silberschatten" und die Zauberwelt des Mittelalters. ...
Er (der Zuhörer) bekommt dabei auch die heilende Wirkung der Musik auf Seele und Körper zu spüren. ...
(Acher Bühler Bote, 23.9.2001)

 


... Stuttgarter Duo "Silberschatten" spielt bei "Supernova" auf wie keltische Barden. ...
... Die beiden Stuttgarter Musiker von "Silberschatten" verstanden es, ihr Publikum zu verzaubern, ...
(Südwest Presse, 8. April 1999)

 


... Keine verstaubte Klassik war von dem Duo "Silberschatten" zu hören, sondern lebendige Musik mit Harfe und Mandola. ...
(Oberbadisches Volksblatt, 12. November 1997)

 


... Da die Besucherzahl unerwartet hohe Ausmaße annahm, wurden in der Pause noch etliche Stühle herbeigeschafft. ...
(Brettener Nachrichten, 4.9.1997)

 


... Kein Stück war mit dem anderen zu vergleichen. ... Es war sicher für alle spürbar, wie sehr die beiden jungen Künstler in ihrer Musik aufgehen und auf welche einfühlsame Weise es ihnen gelang, nicht nur durch ihre Musik zu unterhalten, sondern auch zum Nachdenken zu bewegen.
(Aalener Zeitung, 1997)

 


... Ein silbriger Schatten aus vergangenen, mythenverhüllten Tagen breitete sich aus und schlug die Zuhörer in seinen unbezwingbaren Bann. ... Das Ergebnis ist eine Musik, die stark das Gefühl anspricht, den Bewegungsdrang im Inneren entfesselt und zu Ekstasen führen kann.
(Thüringer Landeszeitung und Thüringer Allgemeine, 16.4.1997)

 


... Atmosphärisch dicht werden Landschafts-Erfahrungen in musikalische Bilder gegossen. ... Mal schwebend leicht, mal dynamisch fließend verweben sich die Saitenklänge von Mandoline und Harfe zu einem dichtmaschigen Klangnetz. ...
(Hohenloher Zeitung, 16.10.1996)

 


... Harfe und Mandola: nicht alltägliches Hörerlebnis im Stettener Museumskeller
... Auch nicht alltäglich: Die Musik gefällt generationsübergreifend.
(Waiblinger Kreiszeitung, 7.Februar 1994)

 

Der erste öffentliche Auftritt des Duos!
Artikel über die 500. Marktjubiläum auf dem Weihnachtsmarkt in Bretten 1992:
... Da passte die Gruppe "Silver Shadow" aus Esslingen schon besser in die Vorweihnachtszeit. Mit Harfe und Mandoline brachten sie stimmungsvolle mittelalterliche und keltisch inspirierte Musik auf dem Marktplatz. ...
(Brettener Nachrichten, 15.12.1992)

zurück

 

Kontakt E-Mail: Silberschatten(at)t-online(Punkt)de

 


Grafik, Entwurf und Text: Silberschatten - Ombra d´Argento.
Letztes update: 29.3.2018
Alle Rechte auf die Texte, die Grafik und die Fotos sind Monica Dengler und Massimo Ferri reserviert! Es ist verboten diese Homepage oder Teile davon, ohne offizielle Erlaubnis von Seiten des Duos Silberschatten - Ombra d´Argento, zu kopieren, weiterzuverwenden oder zu manipulieren!